Neueste Beiträge

Seiten: [1] 2 3 ... 10
1
Stammtisch - aktuelles / Re: Linux Stammtisch am Freitag 17. Mai 2019 (ETA)
« Letzter Beitrag von Bernhard Humer am Mai 17, 2019, 08:46:38 »
Hallo zusammen,

wie beim letzten Stammtisch ins Auge gefasst habe wir uns kurzfristig entschlossen den Stammtisch in der ETA abzuhalten und uns dort deren 3D Drucker bei Bier und Pizza anzusehen.

Ab zirka 19:00

Danke für die Einladung Stefan.

LG, Bernhard
2
Stammtisch - aktuelles / Linux Stammtisch am Freitag 17. Mai 2019 (ETA)
« Letzter Beitrag von Bernhard Humer am April 10, 2019, 05:50:33 »
Hallo zusammen,

der nächste Linux Stammtisch findet am Freitag 17. Mai 2019 statt.

Kalender: https://goo.gl/PqFsGg
Zeit: wie gewohnt offiziell ab 19:30 (kurzfristig Wetterabhängig früher, ausmachen per Signal-Gruppe)

Ort: beim Wirt z'Spaching bei der ETA

Ihr habt wieder mal Gelegenheit euch bei den Domain-/Hostingkosten in Form von Getränkespenden zu beteiligen (freiwillig!!)

Freue mich schon darauf (und euer zahlreiches kommen ...)  ;D
Bernhard
3
Verschoben auf Sonntag 7. April
4
Allgemein / Re: OneNote alternative
« Letzter Beitrag von Bernhard Humer am März 11, 2019, 06:59:46 »
Hallo Rudi,

Cloud "Service" self-hosted oder Open Source Tool das sich mit Cloud (eines anderen) verbindet?


LG, Bernhard
5
Allgemein / Re: OneNote alternative
« Letzter Beitrag von Rudi am März 10, 2019, 14:15:28 »
Everynote verbindet in der kostenlosen Version nur 2 Geräte  :-[.

Simplinote hab ich auch probiert, ist einfach aber gut.
Da können mehrere Teilnehmer sogar an einer Note arbeiten
und man kann die Note einfach im Web posten, es wird ein Link erstellt.
Anmeldung ist erforderlich mit Email und Passwort.
6
Allgemein / Re: OneNote alternative
« Letzter Beitrag von Bernd Bauer am März 10, 2019, 11:08:14 »
Spontan fällt mir da Evernote ein.
https://evernote.com/intl/de
7
Allgemein / OneNote alternative
« Letzter Beitrag von Rudi am März 10, 2019, 09:18:25 »
Hallo,
Ich suche eine cloud-fähige open source Software die ich alternative zu OneNote verwenden kann.
Die auch übergreifend mit anderen Betriebssystemen kann (Linux, Apple, MS).
8
Hallo zusammen,

der nächste Linux Stammtisch findet am Freitag 12 Sonntag 7. April 2019 statt.

Kalender: https://goo.gl/PqFsGg
Zeit: wie gewohnt offiziell ab 19:30 (kurzfristig Wetterabhängig früher, ausmachen per Signal-Gruppe)

Ort: beim Wirt z'Spaching

Ihr habt wieder mal Gelegenheit euch bei den Domain-/Hostingkosten in Form von Getränkespenden zu beteiligen (freiwillig!!)

Freue mich schon darauf (und euer zahlreiches kommen ...)  ;D
Bernhard
9
Allgemein / Re: Raid 1,6,10
« Letzter Beitrag von Bernhard Humer am Januar 21, 2019, 08:42:01 »
Hallo Chisi,

bei der RAID Entscheidung würde ich eher an deinen Datensicherheits"bedarf" denken, als an das letzte Quäntchen Geschwindigkeit ... (aber das ist meine Einstellung zum Thema).

Je nachdem ob es einfach nur ein Datengrab ist oder du darauf arbeitest (gemountet per NFS/iSCSI/...) gibt es natürlich verschiedene Anforderungen.
Theoretisch müsste natürlich ein RAID 10 schneller sein als RAID 1. Je nachdem auch ob du Hardware- oder Software-RAID einsetzt.
(Ich persönlich vermeide Hardware-RAID. In der Firma machen wir das auch - hier werden wir aber demnächst voraussichtlich auf Ceph umschwenken)

LG, Bernhard
10
Allgemein / Re: Raid 1,6,10
« Letzter Beitrag von Christian Endtmayer am Januar 20, 2019, 17:51:11 »
Habe 4x Seagate Ironwolf 2TB verbaut. die haben 5900rpm.
Sind nicht die schnellsten aber sollten ok sein.

Hab inzwischen nochmal einen Test gemacht. Mit größeren Datenblöcken schaffen sie eine Schreibrate von ca. 360 MB.
Dürfte also zum Großteil an den kleinen Datenblöcken gelegen sein.

Ich wollte wissen was passiert wenn ich ein großes Softwareprojekt mit lauter 1-2kb files schreibe  ;D
Vielleicht hab ich es ja etwas übertrieben mit dem Test. Der 2kb Test war mit 100k Datenblöcken, also insegamt ca. 200 MB. Ich schätz mal dass die HDD dann massiv Leistung verliert wenn ich über die 64MB integrierten Buffer komme.
Seiten: [1] 2 3 ... 10